Unsere Ziele und Aufgaben
Unsere Ziele

Als Christliches Lebenszentrum bieten wir Menschen einen Raum, in dem sie Jesus begegnen können. In dieser Gegenwart Jesu geschieht Ermutigung, Veränderung und Heilung - allein durch IHN!

Begriffe wie ermutigen, fördern, begleiten und befähigen, beschreiben unser Engagement für die Berufung des Lebenszentrums.


Unsere fünf Aufgabenbereiche


Die Gefäße unserer Arbeit sind Seminarangebote, die Schule für Persönlichkeitsentfaltung und Dienste in Gruppen und Gemeinden. Unserer Angebote lassen sich in fünf Bereiche unterteilen:
Persönlichkeit

...stärken und gestärkt werden


Immer mehr werden, in allen Teilen unserer Gesellschaft, Menschen gesucht, die einen festen Stand haben und die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Mit anderen Worten: Persönlichkeiten sind gefragt, die ihre Herkunft und Prägung kennen, die wissen, wer sie sind und wo sie hingehen. Um sich diesen Fragen zu stellen und persönlich zu wachsen, bieten wir einen geeigneten Rahmen:

Die Schule für Persönlichkeit

Die Schule für Persönlichkeitsentfaltung. Sie ist aus drei thematischen Blöcken zu je drei Monaten aufgebaut.

Im gemeinsamen Leben und Arbeiten, durch Seminare, wöchentliche Impulse und Reflexionsgruppen können 2 - 6 Teilnehmer sich selbst und andere besser kennenlernen.

Sie üben, Beziehungen zu gestalten, Konflikte zu klären und sie werden ermutigt, Verantwortung zu übernehmen.

Die Seminarreihe zur Persönlichkeitsentfaltung

In sechs Seminaren (der Persönlichkeitsseminarreihe "Leben kann gelingen") vertiefen die Persönlichkeitsschüler und alle Interessierten Grundthemen der Persönlichkeitsentfaltung: Wer bin ich? Wie glaube ich? Wie kommuniziere ich? Wie lebe ich Beziehungen? Welche Lebensberufung habe ich? Was sind meine Lebensperspektiven?
Seelsorge

...bekommen und erlernen

Viele Menschen gehen belastet durchs Leben. Alte Verletzungen oder Mangelerfahrungen haben zum Beispiel folgende Auswirkungen: Beziehungsstörungen, Bindungen, negative Gedanken und Gefühle

Jesus macht Frei

Diese Menschen laden wir ein, die Hoffnung nicht zu verlieren, sondern mit ihren Lasten zu Jesus zu gehen. Sein Auftrag ist es, den Elenden gute Botschaft zu bringen, die zerbrochenen Herzen zu verbinden und den Gefangenen die Freiheit zu verkündigen.

Deshalb wollen wir bei unseren Seelsorgeangeboten Jesus Raum schaffen, damit er Menschen in dieser Weise begegnen kann.

Ebenso liegt uns am Herzen, Menschen auszubilden, die in ihren Gemeinden vor Ort diesen seelsorgerlichen Dienst tun.
Stille und Gebet

...ausruhen und ausrichten

Wir leben in einer lauten und hektischen Zeit. Millionen von Eindrücken stürmen auf uns ein. Die Anforderungen im Berufsleben steigen ständig an.

Als Ausgleich dazu boomt die Freizeitindustrie. Von Ablenkung und Zerstreuung erwarten wir neue Kraft für unsere Alltagsaufgaben. Doch die vielen Freizeitangebote werden zu einem zusätzlichen Stressfaktor.

Räume der Ruhe in einer hektischen Zeit

Es braucht deshalb dringend Räume der Stille, wo Menschen zur Ruhe kommen, wo sie sich und Gott begegnen können. Mit unseren Angeboten möchten wir dazu Hilfestellung geben - Hilfe in Form von Raum, Zeit und Hinführung zum stillen Beten.
Familienarbeit

...leben und erleben


Ehen und Familien sind starken Angriffen und Zerreißproben ausgesetzt. Gott hat sie als Lebensraum für Ehepartner und Kinder eingesetzt.

Die Familie als Gott gewollte Schutzzone

Die Familie soll Grundzelle unserer Gesellschaft bleiben und braucht deshalb besondere Aufmerksamkeit und besonderen Schutz. Deshalb möchten wir Oasen für Ehepaare und Familien anbieten:

Räume, in denen sich Eltern und Kinder wohlfühlen und wo sie an Leib, Seele und Geist auftanken können. Wir geben Orientierung, wie Ehe und Familie im Sinne Gottes gestaltet werden kann.

Und wir möchten dazu beitragen, dass gefährdete Ehen und Familien wieder heil werden.
Mitarbeiter

...schulen und begleiten


Menschen, die sich in Familie, Gemeinde, Beruf und Gesellschaft engagieren, brauchen Orte, wo sie auftanken können, gestärkt werden und neue Impulse bekommen.

Christsein ist in erster Linie Beziehung zum lebendigen Gott. Eine Beziehung ist auf Wachstum angelegt. Wachstum bedeutet Bewegung. Bewegung braucht immer wieder neue Anstöße, damit sie nicht erlahmt.

Impulsseminare

Solche Anstöße möchten unsere Impulsseminare sein. Es geht dabei nicht in erster Linie um Schulung im Sinne von Wissensvermittlung. Vielmehr möchten wir neben thematischen Impulsen immer auch Raum schaffen, um Gott zu begegnen.